Kann man günstig und trotzdem nachhaltig mit Stoffwindeln wickeln?


Das ist möglich und hängt von folgenden Faktoren ab:

- dem System

- der Marke

- der gewählten Größe

Die sogenannte Ai2, also Überhose mit individuell einlegbarem Saugmaterial ist flexibel. Sie wächst fast von Geburt bis zum Ende der Wickelzeit mit. Überhosen und Saugmaterial können an die Bedürfnisse angepasst werden, sind einfach in der Handhabung und die Anschaffungskosten sind überschaubar. 

Und was kommt rein? Die günstigste und flexibelste Variante eine Stoffwindel zu füllen, ist die Mullwindel. Diese kann heiß gewaschen werden, trocknet schnell und je nach Marke und Material verliert sie auch nach vielen Jahren nicht an Saugfähigkeit.

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Je höher das Flächengewicht, desto stabiler und saugfähiger. Ein ungebleichter Stoff ist umweltfreundlicher.

Reine Baumwolle, Bambus, glatt gewebt oder Birdseye. Alle haben eins gemein: Sie sind günstig, zuverlässig, langlebig und treue Begleiter vom ersten Tag bis zum Ende der Wickelzeit. 


Bei der Wahl der Windelmarke muss man zwischen günstig und billig unterscheiden. Eine günstige Windel ist bereits für 15,00 € in der Größe Onesize erhältlich. Billige Windeln, vor allem aus China kommend, sind wesentlich preiswerter… aber auch nachhaltig? Eher nicht. Eine gute, günstige Überhose hat ein qualitativ hochwertiges PUL, ist schadstofffrei, zertifiziert und nachhaltig hergestellt für Natur und Mensch.


Und so kann man eine komplette, neue Wickelausstattung für die gesamte Wickelzeit für gerade mal 250,00 € bekommen. 

Und wer dann noch selbst hergestellte Feuchttücher statt Einwegtücher versendet und Wetbags zum lagern von Windeln, schmutziger Wechselwäsche, Schwimmsachen u.v.m. nutzt, tut nicht nur der Umwelt einen riesen Gefallen, sondern auch dem Geldbeutel. 

Dieses Zubehör ist nach einmaliger Anschaffung eine praktische und günstige Alternative zu gängigen Wegwerfprodukten.


Stoffwindeln müssen auch in der Erstanschaffung nicht teuer sein. Wer noch mehr sparen möchte, der kann auf Secondhand -Windeln zurückgreifen oder auch Feuchttücher aus alten Tüchern zuschneiden.

Egal ob neu, gebraucht oder selbst gemacht. Stoffwindeln müssen nicht teuer sein. Sie sind immer die bessere Alternative zu gängigen Wegwerfwindeln. 


Um eine Stoffwindel einzustellen gibt es viele Möglichkeiten…

Wenn man weiß worauf man achten muss, aber kein Hexenwerk.
Was kann ich eigentlich alles verstellen?
1.Leibhöhe
2.Bauchumfang
3.Beinauschnitt
4.Saugmaterial

Die Leibhöhe muss so eingestellt sein, dass die Windel unter dem Bauchnabel auf Hüfte sitzt.

Der Bauchumfang sollte 2 Finger breit Platz lassen, damit sich dein Baby auch bewegen kann.

Der Beinausschnitt sollte sauber in der Leiste sitzen und nicht einschneiden.

Das richtige Saugmaterial ist auch sehr wichtig. Zu wenig kann genauso problematisch sein, wie zu viel. Der Stoff braucht ein bisschen Platz um die volle Saugfähigkeit auch zu leisten, zu wenig davon nimmt aber eventuell nicht die gesamte Menge an Flüssigkeit auf.
 
Das ist auch der Grund, warum eine Stoffwindel von ca. 4 kg bis Ende der Wickelzeit, also ca 13-15 kg passt und die Saugleistung nach den Bedürfnissen der Babys angepasst werden kann. 

Ich finde es auch nach 7 Jahren Stoffwindelerfahrung immer wieder aufs Neue genial, wie individuell sich moderne Stoffwindeln einstellen lassen.
In der Bilderserie könnt ihr sehen, wie eine Stoffwindel geknöpft werden kann, damit es passt.

Ich musste lange ausprobieren, bis ich verstanden habe wie ich Knöpfen muss, damit die Windel auch wirklich richtig sitzt. 
Mit jeder Stoffwindel wächst man an Erfahrung und mit jedem Wachstumsschub hat ein Kind neue Bedürfnisse und Anforderungen. 

Es lohnt sich entspannt zu bleiben, immer wieder neu zu probieren und wenn es gar nicht klappt, stehe ich immer gerne mit Rat und Tat zur Seite. 

Reparatur von Stoffwindeln

 

Das Stoffwindeln nachhaltig sind ist bekannt. 

Doch was mache ich, wenn meine Stoffwindel kaputt ist? Hier stellt sich die Frage: „Was ist daran defekt und kann ich die Windel vielleicht noch reparieren?“

 

In den meisten Fällen ist eine Reparatur wirklich einfach zu machen. Oft sind es zuerst die Bein- oder Rückengummis, die durch den täglichen Gebrauch ausleiern und die Windel dadurch nicht mehr sitzt. 

Eine weitere Ursache kann sein, dass die Beschichtung von PUL-Überhosen und Wannen Risse bekommt. Dadurch verlieren sie ihre Funktion und halten Nässe nicht mehr.

 

Wollüberhosen sind sehr einfach zu reparieren, denn die Dichtigkeit wird durch verdichten und fetten hergestellt. Ein kleines Loch ist für eine Wollüberhose kein Problem. Das lässt sich per Hand leicht stopfen und schon ist deine Windel wie neu. 

 

Anders ist es bei PUL. Hier muss genau aufgepasst werden, dass die Beschichtung nicht durchstochen wird, denn somit ist die Überhose oft unbrauchbar. 

Ist die Beschichtung eurer PUL-Überhose beschädigt, könnte man einfach ein Stück PUL in der Größe einer Einlage als unterste Schicht einlegen. Windelzauberland hat beispielweise auch spezielle, PUL-verstärkte Einlagen, um undichte Überhosen wieder nutzbar zu machen. 

 

Jetzt habe ich euch einen kleinen Überblick gegeben, wie ihr eure Stoffwindel reparieren könnt.
 

Solltet ihr Fragen haben, bin ich gerne für euch da.